Betreuung im Wochenbett

Endlich auf dieser Erde angekommen ist es für Neugeborene und ihre frisch gebackenen Eltern besonders von Bedeutung eine gute Unterstützung in dieser ersten spannenden Zeit zu haben.

Diese Unterstützung kommt aber nicht nur von Familienmitgliedern und Freunden, besonders die kompetente Betreuung einer Hebamme ist in dieser Zeit sehr wichtig. Ich als Hebamme komme in der Wochenbettzeit zu euch nach Hause und stehe euch mit meinem Fachwissen gerne zur Seite.

 

Meine Aufgaben als Hebamme im Wochenbett sind:

  • regelmäßige Gewichtskontrollen des Säuglings
  • Unterstützung beim Stillen oder bei der Ernährung mit der Flasche
  • Nabelpflege des Kindes
  • Unterstützung bei der Säuglingspflege (Baden, Wickeln,...)
  • Kontrolle der Haut des Neugeborenen, sowie Achten auf eine ev. auftretende Gelbsucht
  • Kontrolle der kindlichen Ausscheidungen
  • Durchführung von Prophylaxen beim Neugeborenen (z.B. Vitamin K)
  • Durchführung des PKU Tests bei ambulanter oder vorzeitiger Entlassung
  • Kontrolle der Gebärmutterrückbildung
  • Kontrolle von ev. Geburtsverletzungen oder Kaiserschnittnarben
  • offene Fragen zu beantworten und euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen

In den ersten fünf Tagen nach der Geburt steht euch täglich ein Besuch durch eine Hebamme zur Verfügung. Anschließend bei Bedarf bis zu sieben weitere Hausbesuche in den ersten acht Wochen nach der Geburt. Diese Anzahl von Hausbesuchen wird von der Krankenkasse unterstützt. Genauere Infos bzgl. der Kosten und der Kostenrückerstattung für eine Wochenbettbetreuung findet ihr unter dem Punkt Tarife.